Feierabend

Ü-64... Junge Senior*innen treffen sich

Doch, es gibt sie noch, die Menschen in der “Zweiten Mitte ihres Lebens”. Mit viel Erfahrung, mit Ideen, die sie gern noch verwirklichen wollen oder mit dem Ehrgeiz, jenseits vom Berufsleben “mal so richtig durchzustarten”. Manche denken über ihre “Restzukunft” nach, andere fürchten sich vielleicht nur vor dem Alleinsein. In lockerer Atmosphäre treffen sie sich einmal im Monat, i. d. R. jeden 2. Mittwoch, in der Friedensgemeinde (außer in den Schulferien).

Wer nun meint, hier würden den Teilnehmer*innen vorgefertigte Programme oder “Lösungen für Alles” serviert, muss feststellen, dass es anders ist: Diskutieren, selber mitdenken und das Mitarbeiten an geplanten Projekten sind nicht nur gern gesehen, sondern sogar erwünscht…
Vom allgemeinem Plausch, Bewältigen eines Alltagsproblems, Verabreden zu Kulturerlebnissen oder Freizeitgestaltung, Diskussionen über Gott und die Welt,  alles ist möglich. Die Gruppe entscheidet autonom, was demnächst auf dem Plan steht. Das hat sich gut bewährt.

Mobil...
mal eine Fahrradtour...
oder Treffen im Schrebergarten

Nächster Termin:

Mittwoch, 07. Februar 2024 um 19.00 Uhr, im Café Pax.
Der Schwerpunkt wird sein:  Eine “Morgenandacht” von Pastorin Jeannette Querfurt zum Thema  “Frieden”, über die wir diskutieren wollen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mehr über “Ü-64” wissen wollen, fragen Sie im Gemeindebüro nach (0421-7 42 42) oder schreiben Sie mir eine E-Mail.
Herzlich grüßt
Erwin Haushahn